Schleuse Holtenau

Gestern morgen, noch zur Nachtzeit, ist der niederländische Schwimmkran Matador 3 in Kiel-Holtenau eingetroffen, um das fördeseitige Schleusentor der Großen Südschleuse, das nach der Havarie mit dem Containerschiff Akacia zwischenzeitlich in zwei große Teile getrennt wurde, auf ein Ponton zu hieven. Während gestern bei dem schneenassen und nieseligen Wetter die Zuschauerzahl sich noch in Grenzen hielt, so war heute bei dem strahlenden Wetter der Andrang der Zuschauer sehr groß. Alle wollten sie beobachten, wie die zweite Torhälfte auf dem Ponton abgesetzt wurde. Allerdings war die Anzahl der Plätze, an denen man relativ gut das Geschehen verfolgen konnte, sehr begrenzt. Und daß das auch so blieb, dafür sorgte ein Wachdienst.

Schwimmkran MATADOR 3, (Archivaufnahme vom 07.08.2016)

Matador 3

Länge : 70m , Breite : 32m , Tiefgang : 3m , Maschinenleistung : 2240 KW , Geschwindigkeit : 12 Kn , Baujahr : 2003 , Bauwerft : Daewoo Mangalia Heavy Industries , Mangalia , Romania , Hubkraft : 1500t , GT : 3898 , IMO 9272137 , Flagge : Netherlands

Die Einrichtung des Krans erfolgte vor den Schleusen

Heute, am Karfreitag, erfolgte die Absetzung der zweiten Torhälfte